Wasserlilien in Siem Reap

7 Kommentare

  1. Liebe Inga,

    Vielen Dank für die Erwähnung in diesem Blog. Ich bin erst vor ein paar Tagen auf deinen Beitrag gestoßen und finde ihn grossartig! Danke, das Du unser Engagement teilst und uns damit hilfst zu Helfen. Alles Liebe vom Team Köln hilft Kambodscha e. V. und eine schöne Weihnachtszeit, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Viele Grüße

    Patrick

    1. Hallo Patrick, danke dir für deinen Kommentar. Ja, ich finde Euer Projekt wirklich toll und hab es daher hier im Blog mit aufgenommen. Vielleicht trifft man sich ja sogar mal. Würde mich freuen! LG :) Inga

      1. Hallo Inga,

        wir sind dabei für April/Mai 2018 eine Bilderausstellung in Köln vorzubereiten. Vielleicht hast Du ja Zeit vorbei zu kommen? Details folgen demnächst und ich lasse Dir eine Info zukommen. Wir sind auch öfter in Kambodscha, um Siem Reap rum unterwegs, derzeit verstärkt, wegen dem Projekt Grenzenlos, in Tumneab Svay, das ca. 80 km nordwestlich von Siem Reap liegt.
        Des Weiteren ist unsere Seite koelnhilftkambodscha.de mittlerweile aktualisiert und bald findest Du alle Projekt in einer einfachen Übersicht. Wie gefällt Dir unser Online Auftritt heute? ;)

        Gruß, Patrick

        1. Hallo Patrick, oh das hört sich gut an! Schreib mir gern, wenn der Termin feststeht. Ich komme gern rum, wenn es zeitlich passt. Freue mich darauf, Euch kennen zu lernen!

          Eure Website ist echt schön geworden! Nur: Der Link zu „Patenschaften“ funktioniert nicht … Was ich immer schon mal zu den Brunnen fragen wollte: Wie kommt es, dass Organisationen unübersehbar ihre Logos und oft noch die Namen der Spender am Brunnen platzieren? Ist das so eine Art Wettbewerb, um anderen Organisationen zu zeigen, wer nun den schönsten/besten Brunnen baut? Bei Euch sind sogar noch die Gesichter der Spender auf großen Schildern neben den Brunnen zu sehen. Ich wunder mich ja, dass die Leute das mitmachen und würde das als Spender überhaupt nicht wollen ;-) LG :-) Inga

  2. Hallo Inga, wir würden uns sehr freuen, wenn Du vorbei schauen würdest.
    Deine Frage ist wirklich interessant, so haben wir das bisher noch nicht gesehen. Vielmehr möchten wir mit den Schildern erreichen, dass neue Volontäre und Helfer unsere Projektarbeiten auch ohne Begleitung der Projektleiter oder Beteiligten, sofort wieder finden. Da Brunnen zudem Wartungsintensiv sind, sollen diese schnell und unkompliziert von beauftragten Brunnenbauern instand gesetzt werden können, ohne das versehentlich ein „privater Brunnen“ oder der falsche Ort aufgesucht wird. Wir haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht und können so unseren Grundsatz „100% Ihrer Spende für die Projekte“ erfüllen und zudem den Spendern die Möglichkeit geben, Ihre Projekte jederzeit wiederzufinden, ohne dass wir vor Ort sein müssen. Wir Arbeiten ähnlich wie größere Organisationen, und tretten hier nicht als Wettbewerber, sondern als Mitstreiter gegenüber, da wir ein gemeinsames Ziel verfolgen.
    Ich hoffe, da etwas Klarheit schaffen zu können ;-)

    Lieber Grüße

    Patrick

    1. Hallo Patrick, danke Dir für Deine ausführliche Antwort. Ja, das mit dem Finden hatte ich jetzt nicht bedacht. Aber ich denke schon, dass es auch was mit Eigenwerbung zu tun hat. Was ja auch ok ist, schließlich habt Ihr ja gute Projekte :-) Freu mich sehr, Euch persönlich kennen zu lernen! LG :)

      1. Hallo Inga, jetzt ist es soweit. Am 6. Mai eröffnen wir zusammen mit Jaroslav Poncar die Ausstellung Kunst hilft Kambodscha. Wir laden Dich herzlichst dazu ein ab 11 Uhr vorbei zu schauen. Die Austellung findet in der Coffee Lounge in Köln, Apostelnstr 28 statt. Wir freuen uns auf Dich!

        Liebe Grüße

        Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.