Kreditkarte und Bargeld in Kambodscha

von | Aktualisiert Mar 28, 2021, Publiziert Jan 2, 2021 | 0 Kommentare

Auf dieser Seite erhältst Du die wichtigsten Tipps rund um das Thema Kreditkarte und Bargeld in Kambodscha.

Warum brauche ich eine Kreditkarte für Kambodscha?

An sich ist eine Kreditkarte für Deine Reise nach Kambodscha nicht unbedingt notwendig. Du kannst auch mit Bargeld reisen. In puncto Sicherheit ist dies allerdings nicht zu empfehlen. Einmal verloren oder gar gestohlen ist das Geld weg. Eine Kreditkarte kannst Du nötigenfalls sperren lassen und Dich dadurch vor unberechtigten Abhebungen schützen.

Man muss allerdings sagen, dass Bargeld die günstigste Art der Bargeldversorgung ist. Euro mitnehmen und vor Ort in einer Wechselstube in Dollar tauschen! Normalerweise bekommt man den offiziellen Sortenkurs minus 1 oder 2 Cent beim Umtausch Euro in Dollar. Das ist sehr günstig und kostet keine Gebühren!

Bei Bargeldabhebungen mit der Kreditkarte berechnen – unabhängig, welche Karte man hat – die Banken, die vor Ort die Geldautomaten zur Verfügung stellen und warten, i.d.R. zwischen 4 und 6 USD pro Vorgang. Also besser immer mehr Geld am Automaten ziehen. Nimmst Du zum Beispiel aus Sicherheitsgründen nur 50 USD, machen die Gebühren von 5 Dollar immerhin schon 10% des abgehobenen Betrages aus!

Flug, Hotel und bargeldloses Bezahlen vor Ort

  • Wenn Du online Deinen Flug nach Kambodscha buchen möchtest, brauchst Du auf jeden Fall eine Kreditkarte.
  • Gleiches gilt für Hotelbuchungen. Die Karte dient dabei sozusagen als Sicherheit für Deine Buchung bis das Geld nach Deinem Aufenthalt endgültig abgebucht wird .
  • Ebenso benötigst Du eine Kreditkarte wenn Du bargeldlos in Kambodscha bezahlen möchtest. Gut zu wissen: Auf Märkten und in kleinen Restaurants kannst Du nur bar bezahlen.

Tipp: Weiter unten auf dieser Seite stellen wir Dir die beliebtesten und kostenlosen Reise-Kreditkarten vor.

Kann ich mit meiner EC-Karte bzw. Girocard Geld abheben?

Maestro Logo

Quelle: Wikipedia

Nein, mit Deiner Girocard kannst Du nichts anfangen in Kambodscha. Ausnahme: Wenn Deine Karte mit Maestro, dem Debitsystem von MasterCard, ausgestattet ist, kannst Du sie in Kambodscha zum Geld-Abheben verwenden. Allerdings sind die Gebühren vergleichsweise hoch und die Beträge werden Deinem Konto sofort belastet. V-Pay, das Pendant von Visa, funktioniert nur in Europa.

Welche Kreditkarte ist die beste?

Vorneweg: Es gibt nicht „DIE“ beste Kreditkarte. Im Vergleich werden oftmals solche gelobt, bei denen so gut wie keine Gebühren anfallen. Doch welche Kreditkarte optimal für Deine Reise nach Kambodscha ist, hängt von Deinen persönlichen Anforderungen ab. So bietet zum Beispiel der ADAC mit dem Zusatzpaket „Reise“ für monatlich 5,90 € eine Reiserücktritts- und Reiseabbruch-Versicherung, Auslandskrankenschutz und noch weitere Vorteile. Zwar kostet Dich diese Kreditkarte mehr als andere, andererseits bist Du jederzeit für bis zu 45 Tage im Ausland versichert.

Worauf sollte ich bei der Wahl der Kreditkarte achten?

Wie schon erwähnt, hängt dies von Deinen persönlichen Präferenzen ab. Die vier für uns wichtigsten Punkte:

  • Sicherheit: Die beste Kreditkarte taugt nichts, wenn sie nicht sicher ist. Barclaycard war hier bereits in der Vergangenheit einen Schritt voraus. Doch spätestens seit Umsetzung der PSD2 (Zahlungsdiensterichtlinie) hat sich bei allen Anbietern vieles in Sachen Sicherheit getan. Denn seit dem 14. September 2019 gilt die sogenannte „starke Kundenauthentifizierung“. Dies bedeutet, dass Zahlungen mit Karte grundsätzlich durch 2 voneinander unabhängige Merkmale aus den Kategorien Wissen, Besitz und Inhärenz bestätigt werden müssen. [Quelle und weitere Infos: Bundesbank.de]
  • Erreichbarkeit: Es kann immer mal was sein mit einer Kreditkarte. Zum Beispiel eine Abbuchung, an die Du Dich nicht erinnern kannst oder der Einzug der Karte, weil Du die Pin-Nummer 3 Mal falsch eingegeben hast. In solchen und anderen Fällen ist es hilfreich, wenn Du das Institut erreichen kannst.
  • Akzeptanz: Wohl der wichtigste Aspekt überhaupt. Was nutzt eine Kreditkarte, wenn sie nicht akzeptiert wird? So sind zum Beispiel American Express und Diners nur an vergleichsweise wenigen Geldautomaten vertreten.
  • Zusatzleistungen: Viele Kreditkarten, insbesondere sog. „Reise-Kreditkarten“, bieten Zusatzleistungen an. Mehr oder weniger sinnvolle. Sinnvoll sind sie immer dann, wenn Du sie auch brauchst. Z. B. kann in der Karte eine Auslandskrankenversicherung enthalten sein, die oftmals günstiger ist als separat abgeschlossene Versicherungen. Die eigene Krankenversicherung greift nur im eigenen Wohnland, die europäische Krankenversicherung, die kostenlos auf Antrag von der eigenen Krankenkasse ausgestellt wird, gilt nur in Europa. Für alle außereuropäischen Reiseländer muss eine separate Auslands-Krankenversicherung abgeschlossen werden!

Mastercard, Visa oder American Express in Kambodscha?

Mit American Express und Diners wirst Du in Kambodscha eher nicht sehr weit kommen. Dafür sind aber Mastercard und Visa sozusagen flächendeckend verbreitet im Land.

Praktisch: Visa und Mastercard bieten eine Geldautomaten-Suche. So weißt Du bereits im Vorfeld, ob es einen Geldautomaten in der Nähe Deines aktuellen Aufenthaltes in Kambodscha gibt.

Zur Geldautomaten-Suche

Um böse Überraschungen zu vermeiden, lohnt sich vor allem in ländlichen Gegenden oder auf einer der beliebten kambodschanischen Inseln ein Blick auf die jeweilige Karte. An den Touristen-Hotspots wie Siem Reap und Phnom Penh gibt es wiederum genügend Automaten.

Was bedeutet ATM?

ATM ist eine Abkürzung für viele verschiedene Begriffe. Auf das Bankwesen bezogen bedeutet die Abkürzung für das englische „Automated Teller Machine“ – ins Deutsch übersetzt ganz einfach „Geldautomat“.

Die Geldautomaten in Kambodscha verfügen in der Regel nicht über ein deutschsprachiges Menü, sondern nur über ein englisches. Mit den beiden Optionen „Fast Cash“ und „Withdraw -> Savings“ und Deiner Pin kannst Du Geld abheben.

Ganz wichtig: Die Kambodschaner sind besonders pingelig, was das Aussehen von Dollar-Scheinen anbelangt. Achte darauf, dass Du möglichst neue Scheine hast. Sobald eine Dollar-Note einen kleinen Riss hat oder so, kann es Dir passieren, dass Du den Schein nicht oder nur mit Mühe wieder loswirst. Das ist dann kein böser Wille, sondern reiner Selbstschutz. Denn den „beschädigten“ Schein kann auch derjenige, der ihn von Dir annimmt, nur schwer wieder loswerden! Das betrifft insbesondere 100- und 50-Dollar-Scheine. Bei kleineren Stückelungen, insbesondere 1-Dollar-Noten, ist niemand so pingelig.

Fünf Tipps rund um Deine Kreditkarte

1: Achte auf das Verfügungslimit

Je nach Kreditkartengesellschaft steht Dir nur ein bestimmtes Abhebelimit pro Tag oder Monat zur Verfügung. Erkundige Dich unbedingt vor Reiseantritt über die Höhe.

2: Teile Deiner Kreditkartengesellschaft vorab mit, dass Du ins Ausland reist

Je nach Anbieter kommt es immer wieder vor, dass Karten, die im Ausland erstmalig zum Einsatz kommen, automatisch gesperrt werden. Selbst bei kleinen Beträgen. Den damit verbundenen Ärger kannst Du Dir sparen, indem Du die Gesellschaft vor Deiner Abreise informierst. Am besten erkundigst Du Dich im Vorfeld bei Deinem Anbieter über die jeweilige Handhabung,

3: Wichtig: Nimm eine zweite Karte mit

Um Dich zusätzlich zu abzusichern, empfiehlt es sich, wenn Du noch eine 2. Karte hast und diese mitnimmst. Sollte Deine Hauptkarte nicht mehr funkionieren, hast Du immer noch die andere.

Tipp: Es macht natürlich Sinn, die 2. Karte an einem anderen Platz aufzubewahren.

4. Sorge für ausreichend Guthaben auf Deiner Karte

Zugegeben, eine Kreditkarte verleitet schonmal gern dazu, Geld auszugeben, welches man noch gar nicht hat. Und das kostet Zinsen. Behalte Deine Ausgaben immer im Auge. Bestenfalls hast Du sogar die Möglichkeit, Deine Kreditkarte zusätzlich zum Kreditrahmen mit Guthaben aufzufüllen. Wenn Du eh 2 Karten mitnimmst, kannst Du eine Karte für die täglichen Ausgaben und die andere für den Notfall verwenden.

5. Profitiere von den Vorteilen einer Reise-Kreditkarte

Eine Reise-Kreditkarte bietet Dir den Vorteil, dass Du weltweit Geld abheben kannst. Und nicht nur das, es gibt sogar solche, mit denen Du weltweit kostenlos Geld abheben und bezahlen kannst. Welche Anbieter dazu gehören erfährst Du im nächsten Abschnitt.

Kostenlose Reise-Kreditkarten im Überblick

Hier eine Übersicht für Dich mit den vier beliebtesten und gleichzeitig kostenlosen Kreditkarten. Kostenlos bedeutet,dass keine Gebühren der eigenen Bank anfallen. Die Gebühren der Banken, die die Geldautomaten vor Ort betreiben und unterhalten, sind auch mit diesen Karten zu zahlen! I.d.R. sind es ca. 4-6 Dollar pro Vorgang.


Hanseatic GenialCard

  • Kartenzahlung weltweit gebührenfrei
  • An Automaten weltweit Geld gebührenfrei abheben
  • 0 € Jahresgebühr
  • Ohne zusätzliches Girokonto
  • Bis zu 3 Monate zinsfrei
  • Frei wählbare Rückzahlungsraten

DKB-Cash

  • Kartenzahlung weltweit gebührenfrei
  • An Automaten weltweit Geld gebührenfrei abheben
  • Nach 1 Jahr: Weitere kostenlose Nutzung als Aktivkunde mit einem monatlichen Umsatz von 700,00 €
  • 0 € Jahresgebühr
  • Umfangreiches Cashback-Programm
  • Inkl. kostenloses Girokonto
  • Saldoausgleich komplett über das Girokonto

Hanseatic GoldCard

  • Kartenzahlung weltweit gebührenfrei
  • An Automaten weltweit Geld gebührenfrei abheben
  • 0 € Jahresgebühr im 1. Jahr
  • Inkl. Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Inkl. Reiseversicherung
  • Inkl. Smartphone-Versicherung
  • Zinsfrei bis zu 59 Tage
  • Ausgleich des Saldos in Teilbeträgen oder komplett

Barclaycard

  • Kartenzahlung weltweit gebührenfrei
  • An Automaten weltweit Geld gebührenfrei abheben
  • 0 € Jahresgebühr
  • Bis zu 3 Partnerkarten gebührenfrei
  • Ohne zusätzliches Girokonto
  • Zinsfrei bis zu 59 Tage
  • Ausgleich des Saldos in festen Raten, flexiblen Teilbeträgen oder komplett

Riel, die Landeswährung in Kambodscha

Die eigentliche Währung in Kambodscha ist der Riel. Allerdings kommt der Riel in der Regel nur für Kleinbeträge zum Einsatz. Ansonsten kannst Du alles in US-Dollar bezahlen.

Kambodschanische Währung: 1000 Riel

Wundere Dich nicht, wenn Du Riel als Wechselgeld zurückbekommst. Der Grund: 1 USD ist die kleinste Einheit im Land. Alles darunter welchselt in Riel von Hand zu Hand. Als Umrechnungskurs hat sich das Verhältnis von 1:4.000 etabliert. Soll heißen: 1 USD entspricht 4.000 Riel. 50 Cent sind 2.000 Riel usw.

Aber …

In Hotels oder Geschäften z. B. kann es Dir aber auch passieren, dass ein anderer Wechselkurs zum Einsatz kommt. Aus Vereinfachungsgründen rechnet man meistens mit 1:4000. Korrekt umgerechnet ist der Kurs aber eigentlich 1:4200 oder 1:4100 – je nach aktuellem Dollarkurs. Das ist also kein Nepp, sondern eine genauere Umrechnung, die völlig in Ordnung ist. Meist weist ein kleines Schild an der Kasse auf diese Praxis der genaueren Umrechnung hin!

Der Riel vermittelt in Kambodscha ein Gefühl der „Zugehörigkeit“. Ich habe gerne und meistens – auch größere Beträge – in Riel bezahlt. Viele Geldautomaten lassen die Wahl, ob man sein Geld in Dollar oder in Riel möchte. 200 Dollar entsprechen 400.000 Riel! Auch wenn man viel Papier bekommt – nach Ausgabe der 400.000 Riel kennt man die einzelnen, nach Farben unterschiedene, Banknoten der Riel-Währung ;-)

Riel hat auch den Vorteil, man muss auf die Unversehrtheit der Banknoten – auch der größeren – nicht so achten wie beim Dollar-Hunderter! Aber – nicht übertreiben!

„Am Anfang meiner Reisen in Kambodscha habe ich mal 1500 Euro in Riel gewechselt – und bekam rund 6 Millionen Riel. Ich hatte Gottseidank eine geräumige Tasche dabei“ :-)

Aus dem Nähkästchen von Rüdiger

Geld wechseln in Kambodscha

Grundsätzlich lohnt es sich, Bargeld erst in Kambodscha zu wechseln. Der Wechselkurs ist vergleichsweise günstiger, als wenn Du Euro bei Deiner Hausbank oder gar Reisebank wie Western Union in US-Dollar wechselst. Bereits nach Deiner Einreise kannst Du am Flughafen bei der dortigen Bank oder Wechselstube Deine mitgebrachten Euro in Dollar oder auch Riel wechseln. Bedenke: Am Flughafen ist der Wechselkurs teurer als bei den Banken und Wechselstuben im Land. Auch hier lohnt sich der Vergleich. Frage am besten vor Ort oder z.B. in unserer Facebook Gruppe nach den besten Konditionen.

Es kann auch ein Vorteil sein, wenn Du Dir vor Antritt Deiner Reise bei Deiner Hausbank einen bestimmten Teil in kleinen Dollar-Noten besorgst. Am besten in einer Stückelung von 1, 2 und 5 Dollar-Noten. Dann hast Du immer genügend Kleingeld parat. Zum Beispiel einen Tuk-Tuk Fahrer mit einem 50- oder gar 100- Dollar-Schein zu bezahlen, ist in der Regel alles andere als zielführend.

Übrigens: Riel kannst Du hier bei uns in Deutschland nicht bekommen und nach Deiner Reise auch nicht zurück tauschen.

Übrigens: Wundere Dich nicht, wenn Dir mal ein 2-Dollar-Schein begegnet. Der ist nicht gefälscht, sondern diese Dollarnote gibt es tatsächlich. Aber selten und außerhalb der USA wenig gebräuchlich.

Banken in Kambodscha

Gegen Vorlage Deiner Kreditkarte und Deinem Reisepass kannst Du auch bei einer kambodschanischen Bank Bargeld auf Deine Kreditkarte erhalten. Für die Bearbeitung berechnen die Institute eine Gebühr in Höhe von 1-2% des Geldbetrags. Das bekannteste und am meisten verbreitete Geldinstitut in Kambodscha ist die ABA Bank. Weiter Banken sind unter anderem die ANZ Royal Bank und die Acleda Bank.

Öffnungszeiten der Banken in Kambodscha

Ähnlich wie bei uns in Deutschland schließen die Banken in Kambodscha bereits vor dem allgemeinen Ladenschluss (den es in dem Land nicht wirklich gibt).

  • Mo. – Fr.: 8 – 15 Uhr
  • Sa.: 8 – 11 Uhr

Zum guten Schluss

Du siehst: Mit ein wenig Vorbereitung lässt sich das Thema Geld in Kambodscha leicht bewerkstelligen. Wir freuen uns, wenn wir Dir mit diesem Artikel helfen konnten, die für Dich richtigen Entscheidungen zu treffen. Wenn noch Fragen sind, oder Du vielleicht selbst einen Tipp hast, dann melde Dich gern hier in den Kommentaren. Wir freuen uns drauf und werden auf jeden Fall antworten, versprochen!

Angkor Wat Schmucklinie Visit Angkor

Hotelsuche für Deine Kambodscha Reise

Vielleicht hast Du ja noch kein Hotel für Deine Kambodscha-Reise, dann kannst Du hier direkt bei bei booking.com* stöbern und buchen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von booking.com zu laden.

Inhalt laden

Oder Du schaust bei agoda.com* dort gibt es ebenfalls tolle Angebote.

Bei Links mit einem * handelt es sich um einen Affiliate Link (Werbelink). Wenn Dir Visit Angkor gefällt und Du etwas über einen Affiliatelink kaufst, buchst oder abonnierst, gibt es vom Anbieter eine kleine Provision für Visit Angkor. Für Dich entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten.

Post von Visit Angkor

Dir gefallen die Artikel von Visit Angkor?
Prima: Trage gleich Deine E-Mail Adresse hier ein und wähle die Themen, die Dich interessieren.

Du bekommst dann ab sofort alle neuen Artikel direkt an Dein Mailpostfach gesendet, die wir zu diesen Themen schreiben werden.

Select list(s)*

Loading

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann folge Visit Angkor auf Facebook und werde Mitglied in unseren Facebook-Gruppen Kambodscha Liebe – We Love Cambodia und Kambodscha – Perle Südostasiens Dort findest Du weitere Beiträge über Kambodscha. Und schreib uns gern hier in den Kommentaren oder schicke uns eine Nachricht. Wir antworten auf jeden Fall, versprochen!

Und über eine Sternchenbewertung von Dir (hier direkt unter dem Text) freuen wir uns natürlich auch :-)

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Inga

Autor

I love Cambodia, its culture, its people and with this blog I want to share my fascination for this country with people all over the world.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier?

Inga Palme - Portrait Schön, dass Du hier bist! Ich bin Inga - seit 2010 reise ich jedes Jahr nach Kambodscha und bin immer wieder neu verliebt. Hier auf Visit Angkor gebe ich Dir zusammen mit Rüdiger Tipps für Deinen Aufenthalt in Kambodscha und wir erzählen Dir von unseren persönlichen Erlebnissen im Land der Khmer. Weitere Infos über uns und Visit Angkor findest Du auf dieser Seite. Viel Spaß :-)

Post von Visit Angkor

E-Mail Adresse eintragen + neue Artikel direkt ins Mailpostfach bekommen:

Select list(s)*

Loading

Tipps für dich hier im Blog

!00 Dinge, die du in Siem Reap erleben musst

Kindern helfen

Handzettel zum Einkaufen in Kambodscha bei Erwachsenen

Empfehlung für Dich

Die beste Kreditkarte für deine Reise! Weltweit gebührenfrei Geld abheben, auch in Kambodscha!* Konto eröffnen*

Zirkus-Karten online

Visum Kambodscha

Beantrage Dein Visum bequem von zu Hause aus. Gib einfach für den Antrag dein Ankunftsdatum ein und klicke auf „Weiter“.

Ankunftsdatum Kambodscha

In Zusammenarbeit mit e-visums.de*