Auf dem Markt: Einkaufen und Handeln in Kambodscha

von | Aktualisiert Jun 18, 2019, Publiziert Sep 1, 2012 | Kambodscha | 1 Kommentar

„Möchten Sie ein TukTuk, Mam?“, „Oder möchten Sie eine Massage? Ich machen Ihnen einen sehr guten Preis!“, das sind die Sätze die man überall in Kambodscha zu hören bekommt. Einkaufen und Handeln in Kambodscha ist spannend, und mit diesen Tipps macht es sogar richtig Spaß.

Ein kambodschanischer Markt ist ein Platz voller verschiedener Gerüche und Waren. Dort hat man eine hervorragende Auswahl und handgenähte Taschen und Schals können sich schon für kleinste Preise ersteigern lassen. Mutige Besucher sollten einen Blick in das Innere des alten Marktes in Siem Reap werfen. Dort kann man auch getrockneten Fisch und andere Spezialitäten probieren.

Zurück zur Ursprungsfrage: Wie kann man auf einem kambodschanischen Markt einkaufen und wie gelingt Handeln in Kambodscha?

Das Wichtigste ist zu wissen, dass der genannte Verkaufspreis um ein Vielfaches höher ist als der Ursprungspreis. In der Regel wird also zunächst  ein Preis genannt, der etwas mehr als das Doppelte beträgt. Ein T-Shirt kostet also beim ersten Nachfragen 5 Dollar, bei einem Ursprungswert von 2 Dollar. Nun liegt es am Käufer einen Preis zu nennen. Seien Sie nicht zu ehrlich; nennen Sie einen Preis, der etwas niedriger ist als der Preis,  den Sie wirklich bezahlen möchten.

Der Verkäufer wird jetzt den Preis für Sie ein wenig senken, aber bleiben Sie stark, denn der genannte Preis ist immer noch hoch.  Wiederholen Sie ihren ersten Preis und schmeicheln Sie dem Objekt: „Es ist wirklich so ein schöner Schal. Ach! Aber ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich ihn kaufen soll.“. Am besten berühren Sie hierbei das Objekt,  betrachten es von vielen Seiten und machen Komplimente. Sie werden von dem Verkäufer ein weiteres Verkaufsangebot bekommen. An diesem Punkt verändern Sie ihre Kaufstrategie. Nennen Sie nun den Preis, denn sie wirklich für das Objekt bezahlen möchten: „Lady, für 3 Euro werde ich ihren Schal wirklich kaufen“. In den meisten Fällen sind sie nun in der Lage das Objekt ihrer Wahl zu ihrem Preis zu erwerben.

Sollte der Ihnen darauf angebotene Preis immer noch zu hoch sein, seien Sie höflich und entfernen Sie sich zwei, drei Schritte. Es kann Wunder bewirken, wenn Sie plötzlich aussehen als hätten Sie kein Kaufinteresse mehr.

Ich hoffe, die Erklärungen helfen ein wenig zum Einkaufen auf den Märkten und Handeln in Kambodscha . Einfach ausprobieren! Denn es macht  wirklich viel Spaß und Freude!

Angkor Wat Schmucklinie Visit Angkor

Hotelsuche für Deine Kambodscha Reise

Vielleicht hast Du ja noch kein Hotel für Deine Kambodscha-Reise, dann kannst Du hier direkt bei bei booking.com* stöbern und buchen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von booking.com zu laden.

Inhalt laden

Oder Du schaust bei agoda.com* dort gibt es ebenfalls tolle Angebote.

Bei Links mit einem * handelt es sich um einen Affiliate Link (Werbelink). Wenn Dir Visit Angkor gefällt und Du etwas über einen Affiliatelink kaufst, buchst oder abonnierst, gibt es vom Anbieter eine kleine Provision für Visit Angkor. Für Dich entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten.

Post von Visit Angkor

Dir gefallen die Artikel von Visit Angkor?
Prima: Trage gleich Deine E-Mail Adresse hier ein und wähle die Themen, die Dich interessieren.

Du bekommst dann ab sofort alle neuen Artikel direkt an Dein Mailpostfach gesendet, die wir zu diesen Themen schreiben werden.

Select list(s)*

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann folge Visit Angkor auf Facebook und werde Mitglied in unseren Facebook-Gruppen Kambodscha Liebe – We Love Cambodia und Kambodscha – Perle Südostasiens Dort findest Du weitere Beiträge über Kambodscha. Und schreib uns gern hier in den Kommentaren oder schicke uns eine Nachricht. Wir antworten auf jeden Fall, versprochen!

Und über eine Sternchenbewertung von Dir (hier direkt unter dem Text) freuen wir uns natürlich auch :-)

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]

maxie

Autor

1 Kommentar

  1. So oder so ähnlich wird es gemacht. Der größte Preisbrecher ist meiner Erfahrung nach immer noch sich umzudrehen und langsam zu gehen. In der Regel kommt der Verkäufer hinterher und macht einen guten Preis. Wenn jemand gar nicht mit sich handelt lässt, dann fängt man bei 2 Dollar an und geht beim nächsten Gebot auf 1,50 Dollar. Da ist der Verkäufer meist verdutzt und gibt dann auch nach ;-)

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Fahrradtour rund um Siem Reap - […] Station war ein Markt – einer von der Sorte, welcher im Gegensatz zum zentral gelegenen Old Market vorwiegend von…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier?

Inga Palme - Portrait Schön, dass Du hier bist! Ich bin Inga - seit 2010 reise ich jedes Jahr nach Kambodscha und bin immer wieder neu verliebt. Hier auf Visit Angkor gebe ich Dir zusammen mit Rüdiger Tipps für Deinen Aufenthalt in Kambodscha und wir erzählen Dir von unseren persönlichen Erlebnissen im Land der Khmer. Weitere Infos über uns und Visit Angkor findest Du auf dieser Seite. Viel Spaß :-)

Post von Visit Angkor

E-Mail Adresse eintragen + neue Artikel direkt ins Mailpostfach bekommen:

Select list(s)*

Tipps für dich hier im Blog

!00 Dinge, die du in Siem Reap erleben musst

Kindern helfen

Handzettel zum Einkaufen in Kambodscha bei Erwachsenen

Empfehlung für Dich

Die beste Kreditkarte für deine Reise! Weltweit gebührenfrei Geld abheben, auch in Kambodscha!* Konto eröffnen*

Zirkus-Karten online

Visum Kambodscha

Beantrage Dein Visum bequem von zu Hause aus. Gib einfach für den Antrag dein Ankunftsdatum ein und klicke auf „Weiter“.

Ankunftsdatum Kambodscha

In Zusammenarbeit mit e-visums.de*