Nach dem Meeting am Morgen, beschlossen wir Fotos für die Applikation zu schießen. Ein Teil der Gruppe machte sich auf den Weg zum Markt um frische Lebensmittel zu fotografieren. Unsere Gruppe wollte für den Unterpunkt „Natur“ Bilder machen. Dieser Artikel beschäftigt sich mit unserem Natur Fotoshooting.

„Die besten Fotos von der Natur können wir bei mir zu Hause in der Nähe von Ankor Wat machen“, sagte Seiyon und zusammen mit den anderen fuhren wir auf Rollern zu den Tempelanlagen. Es war ein schöner sonniger Tag und  wie immer war es verdammt heiß. Schon nach dieser kurzen Tour lief uns der Schweiß in Strömen von der Stirn. Kurz nach der Ticketkontrolle von Ankor Wat sahen wir in der Nähe der Straße auch schon eine Gruppe von Affen. Diese Affen sind irgendwie kleiner und dicker als die Affen, die man zu Hause aus deutschen Zoos kennt.  Ein Affe spielte mit einer Banane und sah dabei aus als hätte er sehr viel Spaß.

Im Einklang mit der Natur

Den nächsten Stop legten wir ein, als wir auf einer Weide eine Gruppe von Kühen erblickten. Während die anderen Fotos machten, schaute ich mir die  vielen verschiedenen Schmetterlinge an, welche in einem blühenden Busch herumflatterten. Es war das erste Mal, dass ich eine so große Anzahl von Schmetterlingen auf einem Platz gesehen habe.

Mich hat während unserer Fotosession völlig beeindruckt, in welcher Harmonie die Menschen im Einklang mit der Natur leben. Für mich, als Großstadtmensch aus einem kalten und immer verregneten Land, war das eine total neue Erfahrung.

Even pigs look satified
Nature in Cambodia
The landscape in Cambodia
Cambodian local, working on a field

In der Nähe von Seiyons Haus lebten Schweine und Hühner. Zwar rochen die Hausschweine schon ganz schön streng, aber sie wirkten glücklich und zufrieden. Irgendwie anders, als bei uns. Und Seiyon  hatte sogar Namen für jedes der Schweine und  erzählte uns über deren Charaktereigenschaften.  Das hat mich schon sehr beeindruckt.

Meiner Meinung nach ist es für ein Tier gar nicht mal so schlecht, in Kambodscha zur Welt zu kommen. Denn in diesem Land müssen sie ihr Dasein nicht in engen Ställen fristen, sondern leben draußen in der Natur  und wirken sogar frei von Sorgen.  Bis auf manch einen der Hunde vielleicht, denn die scheinen irgendwie nicht alle so recht beliebt zu sein.

Wer nicht nur die Tempelanlagen von Angkor besichtigen möchte, sondern sich auch für eine beeindruckende Natur interessiert,  für den lohnt sich ein Besuch in Kambodscha auf jeden Fall doppelt!

Hotelsuche

Hotel für Deine Kambodscha-Reise buchen

Vielleicht hast Du ja noch kein Hotel für Deine Kambodscha-Reise, dann kannst Du hier direkt bei booking.com* stöbern und buchen:

Booking.com

Oder Du schaust bei agoda.com* dort gibt es ebenfalls tolle Angebote.

Bei Links mit einem * handelt es sich um einen Affiliate Link (Werbelink). Wenn Dir mein Blog gefällt und Du etwas über einen Affiliatelink kaufst, buchst oder abonnierst, bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Für Dich entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten.

Post von Visit Angkor

Dir gefallen die Artikel von Visit Angkor?
Prima: Trage gleich Deine E-Mail Adresse hier ein und wähle die Themen, die Dich interessieren. Du bekommst dann ab sofort alle neuen Artikel direkt an Dein Mailpostfach gesendet, die ich zu diesen Themen schreiben werde.

Wähle Liste(n)*

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann folge Visit Angkor auf Facebook und werde Mitglied in der Facebook-Gruppe We Love Cambodia . Dort findest Du weitere Beiträge über Kambodscha. Und schreib mir gern hier in den Kommentaren oder schicke mir eine Nachricht. Ich antworte auf jeden Fall, versprochen!

Und über eine Sternchenbewertung von Dir (hier direkt unter dem Text) freue ich mich natürlich auch :-)