In Kambodscha wird auf ein gepflegtes Äußeres viel Wert gelegt und so kommt es nicht von ungefähr, dass allerorts kleine Frisiersalons vertreten sind, sogar im Preah Dak Village.

Bereits für einen US-Dollar erhalten selbst Touristen einen neuen Haarschnitt verpasst. Doch braucht es schon etwas Mut, sich in die Hände einer der kleinen Barbiergeschäfte zu begeben. Wir waren mutig und haben spontan einen Friseur im Preah Dak Village – ein Dorf nördlich von Siem Reap gelegen – aufgesucht.

Im Preah Dak Village: Selbst der Haartrimmer kommt ohne Strom aus

So werden aus einem Zentimeter schnell ein paar mehr, und man spürt förmlich die Anspannung. Kommt es doch wohl eher selten vor, dass sich ein Tourist fernab moderner Salons in den Hauptstädten die Haare schneiden lässt. Schnell finden sich viele kleine Zaungäste ein und beobachten das für sie fremdartige Schauspiel.

Schnell sind die ersten Zaungäste daDie „Zutaten“- alles da, was es für einen Friseur braucht.Alles da: Spiegel, Kamm, Bürste & Co.Die Spannung steigt :-) Sogar mit Umhang wird gearbeitet  Ganz ohne Strom geht’s mit diesem Trimmer zu.  Selbst der Trimmer funktioniert ohne StromHier das Endergebnis mit neuem Look :-)Das ist das Ergebnis

Handwerk ganz ohne Strom – selbst der Trimmer kommt gänzlich ohne aus und dem Kamm fehlt schonmal der eine oder andere Zinken. Und wer noch mutiger ist, der lässt sich mit richtiger Klinge und Barbierschaum auch noch den Bart rasieren.

Ein Artikel aus der Serie 100 Dinge, die du unbedingt in Siem Reap tun musst.

Hotelsuche

Hotel für deine Kambodscha-Reise buchen

Vielleicht hast du ja noch kein Hotel für deine Kambodscha-Reise, dann kannst du hier direkt bei booking.com* stöbern und buchen:



Booking.com

Oder du schaust bei agoda.com* dort gibt es ebenfalls tolle Angebote.

Bei Links mit einem * handelt es sich um einen Affiliate Link (Werbelink). Wenn dir mein Blog gefällt und du etwas über einen Affiliatelink kaufst, buchst oder abonnierst, bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Für dich entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten.

Dir gefällt, was du hier liest? Abonniere meinen Blog und trage gleich deine E-Mail Adresse hier ein. Du bekommst dann alle neuen Artikel direkt an dein Mailpostfach gesendet:

Ein Service von Google FeedBurner

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann folge einfach Visit Angkor auf Facebook. Dort findest du weitere Beiträge über Kambodscha. Schreib mir gern in den Kommentaren oder schicke mir eine Nachricht. Ich antworte auf jeden Fall, versprochen!

[ratings]

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]