Eigentlicher Magnet für Touristen sind die Tempel von Angkor, doch ist Siem Reap – die nahegelegene Stadt im Süden der Tempelanlage – eine Reise für sich wert.  In den letzten Jahren hat sich Siem Reap mehr und mehr zur Touristenmetropole des Landes entwickelt und bietet Nachtschwärmern ein vielfältiges Angebot.

Wer Siem Reap bei Nacht erkundet wird sicherlich mehrfach die Pubstreet mit ihren Restaurants, Bars, Diskotheken, Boutiquen und Spa entlangflanieren oder den naheliegenden Night Market mit seinem vielfältigen Angebot aufsuchen. Wem das Ganze dann doch etwas zu touristisch ist, dem empfehlen wir zum Beispiel die Wat Bo Road auf der anderen Seite des Flusses. Hier locken romantische Restaurants wie das Soria Moria oder etwa weiter im Süden das ABBA Restaurant mit ihrem einzigartigen Flair.

Den Trubel aus der Vogelperspektive genießen

Und wer sich den Trubel zwischen Pubstreet und Sivatha Road – über diese Straße gelangt man von der Pubstreet zum Night Market – aus der Vogelperspektive anschauen möchte, findet dazu verschiedene Locations vor. Sei es die Red-Pianobar am Ende der Pubstreet oder für Liebhaber der Rockmusik die X-Bar auf der gegenüberliegenden Seite der Pubstreet. Wer es dagegen gediegen und elegant bevorzugt, dem empfehlen wir die Dachterrasse des Terrasse des Elephants Hotels am Anfang der Sivatha Road samt Swimming-Pool, welcher übrigens ebenso von Nicht-Hotelgästen benutzt werden darf (gegen Gebühr).

Blick auf die Pub Street in Siem Reap

Pubs wohin das Auge reicht in Siem Reap

Blick von der Dachterrasse des Hotels Terrasse des Elephants

Nachtmarkt in Siem Reap

Auf der Sivatha Road in Siem Reap

Siem Reap bei Nacht

Insgesamt sind die Preise in den Bars und Restaurants für unsere Verhältnisse mehr als moderat. So gibt es mancherorts gar Mojitos für 1,50 $. Ein leckeres Abendessen ist bereits für 2,50 $ zu haben. Besondere Freude bereitet es, die strahlenden Augen der Servicekräfte zu sehen, wenn man mit dem Trinkgeld auch ruhig einmal etwas spendabler ist und den einen oder anderen Dollar springen lässt. Denn bei einer Wochenarbeitszeit von gut 48 Stunden – 6 Tage die Woche zu je 8 Stunden – verdienen viele von ihnen noch nicht einmal 100,00 $ im Monat und müssen davon noch ihre Familien unterstützen.

Hier noch drei weitere Artikel über Siem Reap:

Alle Artikel über die Stadt findest du in der Kategorie „Siem Reap entdecken“.

Hotelsuche

Hotel für deine Kambodscha-Reise buchen

Vielleicht hast du ja noch kein Hotel für deine Kambodscha-Reise, dann kannst du hier direkt bei booking.com* stöbern und buchen:



Booking.com

Oder du schaust bei agoda.com* dort gibt es ebenfalls tolle Angebote.

Bei Links mit einem * handelt es sich um einen Affiliate Link (Werbelink). Wenn dir mein Blog gefällt und du etwas über einen Affiliatelink kaufst, buchst oder abonnierst, bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Für dich entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten.

Dir gefällt, was du hier liest? Abonniere meinen Blog und trage gleich deine E-Mail Adresse hier ein. Du bekommst dann alle neuen Artikel direkt an dein Mailpostfach gesendet:

Ein Service von Google FeedBurner

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann folge einfach Visit Angkor auf Facebook. Dort findest du weitere Beiträge über Kambodscha. Schreib mir gern in den Kommentaren oder schicke mir eine Nachricht. Ich antworte auf jeden Fall, versprochen!

[ratings]

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]