Wie man sich mit kambodschanischen Kindern unterhält, ohne ihre Sprache zu verstehen. Vor diese Aufgabe wurde ich seinerzeit gestellt, als ich zum Abendessen bei einer kambodschanischen Familie eingeladen war. Das köstliche Abendessen bereits aufgefuttert, die Fotoalben der Familie durchstöbert und nun hockte ich da inmitten von 11 kindlichen Augenpaaren, die mich erwartungsvoll anschauten. Irgendwas musste jetzt noch mit dieser Blondine in ihrer Mitte passieren. Vielleicht lässt sich ja auch so die Schlafenszeit noch ein klein wenig rauszögern. Mich überkam ein Gefühl der Ratlosigkeit. Spiele mussten her, aber welche?

Die Rettung: Ein roter Faden

Doch plötzlich hatte ich eine Idee! Die meisten Kambodschaner und viele Touristen tragen ein rotes Bändchen (dem Buddhismus nach soll es Glück bringen) aus roter Wolle am Handgelenk. Also fragte ich nach, ob es im Haus vielleicht rote Wolle gibt. Blöderweise fiel mir der englischen Begriff für Faden nicht ein, sodass ich mich zunächst noch nicht einmal bei Seiyon – sie ist die älteste Tochter der Familie und spricht gutes Englisch – verständlich machen konnte. Doch nach einem Weilchen kam sie dann aus dem Wohnraum mit einem dicken roten Wollknäuel in der Hand.

Erstes Spiel: Das Fadenspiel

fadenspiel-kinder-kambodscha-konzentration

Kennst du noch das Fadenspiel? Wir haben es früher „Abnehmen“ (oder war es „Abheben“? – so ganz sicher bin ich mir da nicht mehr) genannt. Im englischen ist diesem Spiel übrigens der blumige Name Cats Cradle gewidmet. Egal – ich hatte meinen Faden und konnte loslegen. Als Kind hab ich damals mit meinen Freundinnen stundenlang abgenommen – so nannte man das, wenn man den Faden samt Muster übernommen hat und dabei ein neues Muster entstand.  Als erstes galt es, den Faden bei einem der Kids in die Ausgangsform zu bringen, damit ich dann abnehmen konnte. Gar nicht so einfach, wie sich herausstellte.   

fadenspiel-kinder-kambodscha-ueberlegen

Doch dann war es geschafft, und das „Abnehmen“ bzw. „Abheben“ konnte beginnen. 

fadenspiel-kinder-kambodscha

Das Ganze erforderte höchste Konzentration, zumal ich mir auch nicht mehr so ganz im klaren war, wie welche Figur mit welchen Drehungen und Fingern zu machen sei. So hatten wir denn auch nach ein paar Minuten alle Figuren durch – ich glaub, ich konnte mich noch an drei erinnern, ohne dass sich der Faden ineinanderknubbelte.

fadenspiel-kinder-kambodscha-abnehmen

Tipp: Falls du das Fadenspiel nicht kennst, oder du genauso wie ich die einzelnen Figuren vergessen hast, so findest du bei YouTube eine ganze Menge an Anleitungen. Nicht nur das Fadenspiel im allgemeinen sondern auch Hexenbesen,  Jakobsleiter, Eiffelturm und viele andere mehr.

Zweites Spiel: Der Zauberfaden

Mit diesem Spiel avancierst du fast zu einem richtigen Zauberer. Auf jeden Fall sind dir staunende Kinderaugen gewiss. Dabei ist der Trick ganz einfach. Du nimmst ein Stück Faden (ca. 1m) und bindest die Enden zusammen. Dann zeigst du den Kindern, dass sie ihren Zeigefinger hochhalten sollen. Um einen der Finger legst du den Faden und spannst ihn am anderen Ende mit deiner linken Hand.

zauberfaden-fingerspiel-kinder-kambodscha-3

Nun ziehst du mit deinem rechten Zeigefinger den linken Fadenlauf etwas nach oben und über den rechten Fadenlauf. Danach machst du mit der Hand noch eine schwungvolle Bewegung über den rechten Fadenlauf, um dann deinen Zeigefinger auf dem Zeigfinger des Kindes zu platzieren. Jetzt ziehst du ganz langsam den Faden mit der linken Hand weg und wie von Geisterhand liegt der Faden nicht mehr um den Finger des Kindes. Leider habe ich kein Video über den Zauberfaden im Netz gefunden. Ich glaub, da muss noch ein kleines Video her ;-)

zauberfaden-fingerspiel-kinder-kambodscha
zauberfaden-fingerspiel-kinder-kambodscha-2

Auf jeden Fall hat der Zauberfaden Allen sehr viel Spaß gemacht und alle wollten wissen, wie das funktioniert und staunten nicht schlecht.

zauberfaden-fingerspiel-kinder-kambodscha-4

Drittes Spiel: Das Hand-Bauch Spiel

kopf-bauch-hand-spiel-kambodscha-2

Dieses Spiel ist total einfach, doch wiederum ganz schön tricky in der Ausführung. Die eine Hand fährt kreisförmig über den Bauch während die andere Hand auf den Kopf klopft. Da wir die unterschiedliche Bewegung nicht gewohnt sind, will die eine Hand immer das machen, was die andere tut. Also entweder wollen beide Hände kreisen oder klopfen. Auch mit diesem Spiel kannst du punkten und viel Spaß zusammen mit kambodschanischen Kindern haben, auch wenn sie dich nicht verstehen.

kopf-bauch-hand-spiel-kambodscha
entenquaken-kinderspiel-kambodscha

Zum guten Schluss hab ich dann noch ein paar Geräusche wie Entenquaken und Schweinegrunzen zum Besten gegeben. Bei dieser Einlage erntete ich die meisten Lacher. Nun ja, hört sich nicht nur lustig an, sondern sieht auch noch ganz schön schräg aus. Hier lade ich gerade für den nächsten Entenquaker.

Kambodschanisches Kleinkind mit Fadespiel

Hier nochmal die kleinste Maus der Truppe vom Titelbild oben. Sie hockte friedlich neben mir und probierte mit einer Engelsgeduld das Fadenspiel.   Ich glaube, mit Spielen wie diesen lässt sich überall auf der Welt mit Kindern spielen und viel Spaß haben, auch wenn man ihre Sprache nicht versteht. Und hier noch ein Abschiedsfoto. Bin dazu im wahrsten Sinne des Wortes in die Knie gegangen :-) So, nun aber die Infos zur angekündigten Blogparade :-)

Das obligatorische Abschiedsfoto :-)

Ein Artikel aus der Serie 100 Dinge, die du unbedingt in Siem Reap tun musst.

Hotelsuche

Hotel für Deine Kambodscha-Reise buchen

Vielleicht hast Du ja noch kein Hotel für Deine Kambodscha-Reise, dann kannst Du hier direkt bei booking.com* stöbern und buchen:

Booking.com

Oder Du schaust bei agoda.com* dort gibt es ebenfalls tolle Angebote.

Bei Links mit einem * handelt es sich um einen Affiliate Link (Werbelink). Wenn Dir mein Blog gefällt und Du etwas über einen Affiliatelink kaufst, buchst oder abonnierst, bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Für Dich entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten.

Post von Visit Angkor

Dir gefallen die Artikel von Visit Angkor?
Prima: Trage gleich Deine E-Mail Adresse hier ein und wähle die Themen, die Dich interessieren. Du bekommst dann ab sofort alle neuen Artikel direkt an Dein Mailpostfach gesendet, die ich zu diesen Themen schreiben werde.

Wähle Liste(n)*

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann folge Visit Angkor auf Facebook und werde Mitglied in der Facebook-Gruppe We Love Cambodia . Dort findest Du weitere Beiträge über Kambodscha. Und schreib mir gern hier in den Kommentaren oder schicke mir eine Nachricht. Ich antworte auf jeden Fall, versprochen!

Und über eine Sternchenbewertung von Dir (hier direkt unter dem Text) freue ich mich natürlich auch :-)