Vorbei an grünen Reisfeldern und kleinen Dorfsiedlungen mit vielen spielenden Kindern fährt Norry, die Bambusbahn von Kambodscha. Mit dem Schienentaxi Norry kommen die Kambodschaner schneller heraus aus ihren Dörfern als sonst zu Fuß.

Die Einheimischen und zunehmend auch Touristen nutzen diese Art der Beförderung und den Transport, um weiter entfernte Siedlungen, einen Arzt oder Markt zu besuchen.

Die Dokumentation Bambusbahn durch Kambodscha zeigt Aufnahmen vom täglichen Leben eines ehemaligen Bauern und dem heutigen Fahrer eines Schienentaxis. Er hatte vor 17 Jahren aus einer Not heraus seine eigene Bambusbahn gebaut.

Auf den Schienen der Bambusbahn von Kambodscha

Zwei zusammengeschweißte Felgen von Panzern und eine Bambusplatte von etwa drei Meter Breite und vier Meter Länge transportiert Menschen, Kinder, Kranke, Hühner, Schweine, Gemüse, Obst, Baumaterialien und vieles mehr. Angetrieben wird das Gefährt mit einem Benzinmotor von fünf PS, ein Holzklotz dient als Bremse.

Norry - Dokumentation Kambodscha Bambusbahn
Norry – Dokumentation Kambodscha Bambusbahn

Mittlerweile existiert sogar ein Fahrplan, der jedoch nicht immer eingehalten werden kann, also hier ist man gut beraten, Zeit mitzubringen für die Fahrt auf der kambodschanischen Bambusbahn.

Die Gleise nutzt Norry von der königlich-kambodschanischen Eisenbahngesellschaft. Es ist ein schaukelndes Vergnügen auf den harten Bambusstangen zu sitzen, doch oftmals die einzige Möglichkeit, um zu einem Arzt im Nachbarort zu kommen.

Die Bambusbahn von Kambodscha erreicht eine Geschwindigkeit von maximal 50 Stundenkilometer, doch kann eine häufige Fahrtunterbrechung eine Strecke von 30 Kilometer schnell zu mehr als drei Stunden Fahrtdauer ausdehnen. Denn öfters begegnen sich auf der einspurigen Bahnstrecke zwei Norries. Untereinander haben sie sich abgesprochen, dass derjenige mit der leichteren Fracht oder der geringeren Anzahl an Passagieren sein Gefährt von den Gleisen heben muss, um dem schwerer beladenen Fahrer die Weiterfahrt zu ermöglichen. Gemeinsam und ohne Hektik helfen alle zusammen.

Sogar ganze Hochzeitsgesellschaften werden über diese Schienentaxis transportiert. Menschen finden an der Bahnlinie zueinander, die sich das „Ja-Wort“ geben und eine gemeinsame Zukunft anstreben. Überhaupt wird in Kambodscha mit farbenfroher festlicher Kleidung und kulinarischen Köstlichkeiten eine Hochzeit zelebriert. Wer einmal das Glück hat an einer kambodschanischen Hochzeit teilnehmen zu können, sollte das sich nicht entgehen lassen.

Dokumentation Kambodscha – Abenteuer pur: Mit Norry!

Fahrer Bambusbahn von Kamboscha - Dokumentation Norry
Fahrer Bambusbahn von Kamboscha – Dokumentation Norry

Bis heute funktionieren der Transport und die Beförderung über die Bambusbahn sehr gut. Doch ob noch lange die Schienentaxis in Kambodscha existieren ist fraglich. Offiziell gehören die Schienen der königlich-kambodschanischen Eisenbahngesellschaft und dürfen somit nicht für andere Zwecke genutzt werden. Aber was tun, wenn Menschen und Kinder nicht mit der offiziellen Eisenbahn transportiert werden können, weil diese am Bahnhof in Battambang feststehen und nur einmal wöchentlich fahren?

Mit dem Einzug der Roten Khmer wurden 1975 sämtliche Fahrzeuge, Bahngleise und Fortbewegungsmittel zerstört. Doch die Kambodschaner wissen sich selbst zu helfen und versuchen mit wenigen Mittel den größtmöglichen Nutzen zu erzielen.

Battambang ist die nächstgelegene größere Stadt von dem Norry-Fahrer. Dort ist der Bahnhof der Eisenbahngesellschaft. In der Dokumentation Kambodscha wurde berichtet, dass nur einmal die Woche die königlich-kambodschanische Eisenbahngesellschaft von Battambang nach Phnom Penh – der Hauptstadt Kambodschas – fährt. Die Strecke von Battambang nach Phnom Penh beträgt 290 Kilometer und dafür benötigt die Eisenbahn bei einer durchschnittlichen Reisegeschwindigkeit von 25 Stundenkilometer mindestens zehn Stunden. Ganz schön heftig, wenn man dies mit deutschen Straßenverhältnissen vergleicht, oder?

Hotelsuche

Hotel für Deine Kambodscha-Reise buchen

Vielleicht hast Du ja noch kein Hotel für Deine Kambodscha-Reise, dann kannst Du hier direkt bei booking.com* stöbern und buchen:

Booking.com

Oder Du schaust bei agoda.com* dort gibt es ebenfalls tolle Angebote.

Bei Links mit einem * handelt es sich um einen Affiliate Link (Werbelink). Wenn Dir mein Blog gefällt und Du etwas über einen Affiliatelink kaufst, buchst oder abonnierst, bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Für Dich entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten.

Post von Visit Angkor

Dir gefallen die Artikel von Visit Angkor?
Prima: Trage gleich Deine E-Mail Adresse hier ein und wähle die Themen, die Dich interessieren. Du bekommst dann ab sofort alle neuen Artikel direkt an Dein Mailpostfach gesendet, die ich zu diesen Themen schreiben werde.

Wähle Liste(n)*

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann folge Visit Angkor auf Facebook und werde Mitglied in der Facebook-Gruppe We Love Cambodia . Dort findest Du weitere Beiträge über Kambodscha. Und schreib mir gern hier in den Kommentaren oder schicke mir eine Nachricht. Ich antworte auf jeden Fall, versprochen!

Und über eine Sternchenbewertung von Dir (hier direkt unter dem Text) freue ich mich natürlich auch :-)

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]