Phimeanakas in Khmer ប្រាសាទ ភិ មាន អាកាស bedeutet Prasat Phimean Akas (himmlische Tempel ) und befindet sich in der Mitte des alten Königspalastes. Das Jayavarman VII. Siegestor
wurde nach diesem Tempel ausgerichtet. Phimeanakas ist eine dreistöckige Pyramide, zwar recht klein, aber mit einer beeindruckenden Höhe von etwa 40m einschließlich den Resten einer Galerie auf einer Plattform.

Der himmlische Tempel mit Poolanlage

phimeanakas-angkorDieser Hindu-Tempel befindet sich auf der Westseite der Terrasse der Elefanten und wurde als Himmelstempel symbolisiert, ein Ort der Anbetung. Alle Könige hatten sich wie die Söhne Gottes hier dargestellt.

Alle Stufen des Tempels haben Reliefs von Garudas. Phimeanakas war von Mauern aus Laterit von 600m Länge, 300m Breite und 5 m Höhe umgeben. Es gibt fünf Tore, wobei das Osttor das Wichtigste ist. Durch dieses Tor betraten der König und die Minister den Tempel. Das Nordtor wurde für Transporte jeglicher Art verwendet. Es gibt nichts im Inneren dieses Tempels mit Ausnahme von zwei Pools, einer für Männer und der andere für Frauen.

Naga, ein Schlangen-Geist mit neun Köpfen lebte im Phimeanakas Tempel

Phimeanakas hat eine Legende, die uns die Geschichte von einem goldenen Turm auf der Spitze der Pyramide erzählt. In diesem Turm wohnte ein Schlangen-Geist mit neun Köpfen – genannt Nāga-, der jede Nacht als Prinzessin erschien. Der König musste deshalb jede Nacht diese steile Treppe hinauf um die Naga Prinzessin zu lieben. (Man fragt sich, ob er nach dem Aufstieg noch Energie übrig hatte).

Hotelsuche

Hotel für deine Kambodscha-Reise buchen

Vielleicht hast du ja noch kein Hotel für deine Kambodscha-Reise, dann kannst du hier direkt bei booking.com* stöbern und buchen:



Booking.com

Oder du schaust bei agoda.com* dort gibt es ebenfalls tolle Angebote.

Bei Links mit einem * handelt es sich um einen Affiliate Link (Werbelink). Wenn dir mein Blog gefällt und du etwas über einen Affiliatelink kaufst, buchst oder abonnierst, bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Für dich entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten.

Dir gefällt, was du hier liest? Abonniere meinen Blog und trage gleich deine E-Mail Adresse hier ein. Du bekommst dann alle neuen Artikel direkt an dein Mailpostfach gesendet:

Ein Service von Google FeedBurner

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann folge einfach Visit Angkor auf Facebook. Dort findest du weitere Beiträge über Kambodscha. Schreib mir gern in den Kommentaren oder schicke mir eine Nachricht. Ich antworte auf jeden Fall, versprochen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...