Für uns ist Mardy Suong einer der besten Fotografen in Kambodscha. Denn mit seinen Fotos zeigt er die Schönheit des Landes auf und genau das ist auch sein Ziel. Wir freuen uns sehr, dass er uns ein Interview gegeben hat.

Stell Dich bitte kurz vor für unsere Leser: Was ist Deine Vision?

Mein Name ist Mardi SUONG. Ich arbeite im Ministerium für Tourismus. Auch leite ich das fünfköpfige Team von  CambodiaPhotoPlayer.  Durch meine Linse möchte ich der Welt zeigen, was für ein wunderschönes Land Kambodscha ist. Meine Vision ist es, unter den vielen internationalen Fotografen, ein guter kambodschanischer professioneller Fotograf zu sein.

Wie hast Du damit begonnen, Fotograf zu werden?

Am Anfang begann ich einfach nur Erfahrungen mit Freunden auszutauschen. Wenig später lernte ich dann zusätzlich alles, was ich wissen wollte über das Internet.

Was möchtest Du mit Deinen Bilder aus Kambodscha ausdrücken?

Alle meine Fotos sollen die Schönheit des Landes zeigen, ganz nach dem Motto: “Cambodia, Kingdom of Wonder and Diversity” – Kambodscha das Königreich der Wunder und Vielfalt. Mein Fotos zeigen aber auch die friedliche Entwicklung von Kambodscha in eine neue Zukunft.

Gibt es Menschen, die dich inspirieren in deiner Fotografie und wenn ja, wer sind diese Menschen und warum?

Am Anfang ließ ich mich nur durch meine eigenen Beobachtungen inspirieren, sowie durch das soziale Netzwerk, wo meine Freunde mich immer wieder durch ihre Komplimente über meine Fotos ermutigten. Speziell die Plattformen Facebook und 500px halfen mir, Feedback über meine Arbeiten zu bekommen.

Khmer People © Mardy SuongKhmer Portrait © Mardy Suong

Was glaubst du ist einzigartig in Kambodscha und findet man nirgendwo sonst auf der Welt?

Ich glaube einzigartig für Kambodscha, und was man sonst nirgendwo in der Welt findet sind:

  • Natürlich Angkor Wat, das Weltkulturerbe: Angkor Wat hat eine lange historische Vergangenheit und ist einer der bedeutendsten archäologischen Plätze in Süd-Ost Asien. Der Angkor Komplex repräsentiert das ganze Ausmaß der Khmer Kunst vom 9. bis zum 14. Jahrhundert und besteht aus einer großen Anzahl von unbestritten künstlerischen Meisterwerken.
  • Tonle Sap:  Wörtlich übersetzt “Der große Frischwasser-Fluss”. Tonle Sap ist der größte Frischwasser-See in Süd-Ost Asien und gehört als ökologisch wichtiger Platz seit 1997 zur Biosphäre der UN. Der Tonle Sap ist aus zwei Gründen ungewöhnlich: Der Mekong-Fluss ändert seine Richtung zweimal im Jahr und erweitert oder verkleinert sich dabei dramatisch. In der Trockenzeit von November bis Mai fließt das Wasser aus dem See in den Mekong Fluss bei Phnom Penh. Wenn die Regenzeit im Juni beginnt, fließt das Wasser zurück in den See und lässt diesen kräftig anschwellen.
  • Mekong Delphine: Sie befinden sich an der Ostseite des Mekong Flusses und ziehen eine große Anzahl von Besuchern an, die für einen kurzen Augenblick die letzten Irrawaddy Delphine sehen möchten. Irrawaddy Delphine gehören zu den bedrohten Tierarten und sind daher extrem selten. Man schätzt, dass nur noch etwa 60 Tiere in diesem Teilstück des Flusses leben.

Great Moment © Mardy SuongFlooding Village © Mardy Suong

Fine Art © Mardy Suong

Du arbeitest für das Tourismus Ministerium. Was empfiehlst Du Touristen aus Deiner Sicht?

  • Die kambodschanische Küste, seit kurzem auch Mitglied im Club der schönsten Buchten der Welt, erstreckt sich über 440km von Koh Kong über Sihanoukville und Kampot bis Kep. Die Kriterien dieses Clubs sind geschützte Tier- und Pflanzenwelten, sowie das Erfüllen von mindestens zwei Vorgaben der UNESCO im Hinblick auf kulturelle und ursprüngliche Begebenheiten.
  • Das Cardamom Gebirge mit seinem dichten üppigen unberührten Regenwald steigt an seinen höchsten Punkt auf über 1.770 m an und erstreckt sich über einen großen Teil des Südwestens von Kambodscha. Die Cardamoms gelten in Südostasiens als die größten natürlichen Ressourcen in Form von Urwald und Lebensräume, die noch nie vollständig erforscht und oder katalogisiert worden sind.

Kambodscha ist entschlossen diese Einzigartigkeit auch im Nord- und Südosten des Landes für den Ökotourismus zu fördern. Und das Naturerbe in den Gebieten im Nord- und Südosten wird in mittlerweile 23 Schutzgebieten erhalten ( 7 National Parks, 10 Schutzgebiete für wildlebende Tiere, 3 Landschaftsschutzgebiete, 3 Mehrzweck Gebiete). Mit 3 Gebieten ist Kambodscha in den Ramsar Konventionen als Feuchtgebiete von internationaler Bedeutung aufgenommen worden.

Obwohl auch die moderne Art des Lebens zunimmt, ist Kambodscha noch ein armes Land und über 80% der Einheimischen leben in ländlichen Gebieten. Wie können Touristen die richtigen Dinge tun und damit der Bevölkerung helfen?

Kambodscha ist ein Entwicklungsland. Etwa 85% der Menschen sind Farmer in der Landwirtschaft und bilden das traditionelle Standbein der kambodschanischen Wirtschaft.  Reis ist das Grundnahrungsmittel und gleichzeitig das wichtigste Produkt in diesem Sektor.

Der aktuelle Strategieplan (2012-2020) zeigt eine klare und langfristige Vision für den Tourismus in Kambodscha, welche vor allem auf dem Potenzial unserer kulturellen und natürlichen Ressourcen basiert. Obwohl der Kulturtourismus die stärkste Kraft darstellt, wird inzwischen der Ökotourismus stärker gefördert. Jährliche Einnahmen aus dem Tourismus von etwa 5.000 Millionen stärken die Volkswirtschaft, und die Schaffung von rund 800.000 Arbeitsplätzen verbessert den Lebensunterhalt der Menschen sowie die Armutsbekämpfung.

Was ist Deine persönliche Erfahrung in Bezug auf interkulturellen Dialog?

Ich leite das Team von „CambodiaPhotoPlayer“, eine Gemeinschaft von 5 kambodschanischen Fotografen. Unser Ziel ist es, Kambodscha vorzustellen und die schönen Dinge des Landes in den Vordergrund zu stellen. Dies tun wir unter anderem über unsere Webseite www.cambodiaphotoplayer.com

Gibt es noch etwas, was Du uns mitteilen möchtest?

Ich bin ein Khmer und ich liebe mein Land. Ich werde meine Bestes versuchen, um mein Land zu fördern und der Welt vorzustellen. Kambodscha hat eine lange Geschichte und einzigartige Kultur. Kambodscha, das Königreich der Wunder.

ardy Suong - Fotograf aus Kambodscha

Alle Fotos in diesem Beitrag sind von Mardy Suong und wir danken ihm, dass er sie uns zur Verfügung gestellt hat.

Wer mehr tolle Fotografien von Mardy Suong sehen möchte, den laden wir ein ihm auf seiner Facebook-Seite zu folgen, sein Profil 500px zu abonnieren und die Webseite von CambodiaPhotoplayer zu besuchen.

Hotelsuche

Hotel für deine Kambodscha-Reise buchen

Vielleicht hast du ja noch kein Hotel für deine Kambodscha-Reise, dann kannst du hier direkt bei booking.com* stöbern und buchen:



Booking.com

Oder du schaust bei agoda.com* dort gibt es ebenfalls tolle Angebote.

Bei Links mit einem * handelt es sich um einen Affiliate Link (Werbelink). Wenn dir mein Blog gefällt und du etwas über einen Affiliatelink kaufst, buchst oder abonnierst, bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Für dich entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten.

Dir gefällt, was du hier liest? Abonniere meinen Blog und trage gleich deine E-Mail Adresse hier ein. Du bekommst dann alle neuen Artikel direkt an dein Mailpostfach gesendet:

Ein Service von Google FeedBurner

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann folge einfach Visit Angkor auf Facebook. Dort findest du weitere Beiträge über Kambodscha. Schreib mir gern in den Kommentaren oder schicke mir eine Nachricht. Ich antworte auf jeden Fall, versprochen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...